Laufen mit dem Garmin Forerunner 305

Geschrieben von Stefan am 11. Mai 2008

Seit einigen Wochen bin ich nun Besitzer eines Garmin Forerunner 305 – einer Pulsuhr mit GPS oder wenn man will einem GPS-Gerät mit integrierter Pulsuhr. Das Training damit wird zwar nicht leichter es macht aber einfach Spass sich aufgezeichnete Laufstrecken hinterher in Google Maps und diversen Tools anzuschauen.

Die Uhr selbst ist etwas klobiger als gewöhnliche Pulsuhren. Dies ist zum einen durch das große Display und zum anderen durch die GPS-Antenne bedingt. Die Uhr verfügt über keine Batterie sondern über einen Li-Ion -Akku und wird über Steckernetzteil oder den USB-Port des Computers geladen. Der Brustgurt hat eine auswechselbare Knopfzelle, ist aber leider nicht Polar-kompatibel. Das GPS arbeitet mit dem SiRFstarIII™ Chipsatz, wodurch selbst bei schlechtem Empfang im Wald oder zwischen Häusern noch eine Ortung erfolgt. Dies kann ich nach meinen bisherigen Tests voll bestätigen. Die Anzeige auf dem Display ist für verschiedene Sportarten voll konfigurierbar. Als nettes Gimick gibt’s einen virtuellen Trainingspartner, der einem ständig davon läuft 😉 .

Mit dem Computer verbindet man das Gerät über ein USB-Kabel incl. Docking-Station. Neben der Garmin eigenen Software „Training-Center“ gibt es für den Mac noch eine handvoll anderer Tools. Hierbei ist mir Ascent von Montebello Software besonders aufgefallen. Man kann die Tracks (-> aufgezeichnete Strecken) aus dem Garmin direkt importieren. Bei vielen anderen Programmen geht das nur über einem Umweg. In einer Detail Map wird die Laufstrecke nach auswählbaren Kriterien (Herzfrequenz, Steigung, Pace etc) eingefärbt.

Darüber hinaus gibt es verschiedenste Statistik-Tools über die man seinen Trainingsfortschritt analysieren kann. Alles in allem ein nettes Stück Software.

Den Forerunner kann man natürlich auch noch zu anderen Dingen einsetzen. Z.B. zum Geocaching.

Zusammenfassend kann ich sagen der Forerunner ist ein tolles Gerät. Mit der richtigen Software steigert sich der Nutzen nochmal erheblich.

Wiederkauffaktor: 100%.

Laufen mit dem Garmin Forerunner 305
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

2 Kommentare zu “Laufen mit dem Garmin Forerunner 305”

  1. Marcoam 12. Mai 2008 um 18:05
    Link zum Kommentar

    … eine unter Umständen sehr wichtige Funktion findet man unter Navigation: „zurück zum Start“

  2. bdamam 11. Juli 2008 um 12:16
    Link zum Kommentar

    Ich benutze nur noch SportTracks als installierte Software, die ist komplett umsonst und um längen besser als TC.
    Online habe ich motionbased.com verwendet, jetzt habe ich im motionbased.com-Forum gelesen, dass das neue motionbased (connect.garmin.com) auch mit unserem FR 305 funktioniert. Und tatsächlich, es geht und stellt die Daten richtig schön online dar.

Einen Kommentar schreiben