Unfreiwilliger Selbsttest: MacBook taucht was

Geschrieben von Stefan am 14. September 2008

MacBook zerlegtDonnerstag nachmittag rief mich Susanne total aufgelöst an: ‚Schatz ich hab ein volles Glas Wasser umgestossen und es ist über den kleinen Weissen gelaufen.‘ Das MacBook ging sofort aus. Susanne hat dann erst mal den Strom abgezogen und den Akku entfernt. Aus dem Akkufach kam das Wasser schon rausgelaufen :-( . Ok, was tun? Das Teil erst mal so stehen lassen, bzw so hinstellen, dass das Wasser ablaufen kann. Es ja ’nur‘ Wasser und keine Cola oder Milchkaffee. Wenn wir Glück haben trocknet alles und hinterlässt keinen dauerhaften Schaden.

Google brachte dann auch erste Infos. Wenn man das Teil hinstellt wie ein ‚V‘ dann kann das Wasser durch die Lüftungsschlitze ablaufen und läuft auch nicht ins Display. Später haben wir dann auf ifixit.com nachgeschaut wie man das MacBook zerlegt und uns ans Schrauben gemacht. Nach Entfernen von gut 20 Schrauben ließ sich die Tastatur mit vorsichtiger Gewalt aus den Clipsen heben. Dann noch das Flachbandkabel vom Board entfernt und das geöffnete MacBook lag vor uns. Danach wurden RAM und HD entfernt, sichtbare Wasserspuren vorsichtig abgetupft.

Jetzt musste das ganze erst mal trocknen. Drei Tage lang standen die Einzelteile auf dem Sideboard im Wohnzimmer. Fön oder ähnliches sollte man übrigens unbedingt vermeiden, da hierdurch das Wasser bzw. Wasserdampf in feine Zwischenräume reingedrückt werden kann.

Heute morgen habe ich alles wieder zusammengebaut und unser MacBook ist ohne Probleme hochgefahren. Auch die Tastatur funktioniert noch wie vorher. So wie es aussieht haben wir nochmal Glück gehabt 😉 . Es war noch ein kleines Puzzlespiel alle Schrauben wieder an ihre Stelle zu bekommen, ab dank iFixit.com auch nicht unmöglich. Auf jeden Fall war es interessant das MacBook mal von innen zu sehen, auch wenn ich das lieber einfach mal so nach Ablauf der Garantie gemacht hätte.

Unfreiwilliger Selbsttest: MacBook taucht was
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Einen Kommentar schreiben